un|sicht|bar

book_content

Nadja Wilk

kriterien im detail

details_left

Fertiggestellt seit: 
März 2014
Betreuung: 
Prof. Sabine an Huef
Exemplar im bl?: 
Nein

details_right

Buchtypen: 
-
Format (mm):
140 ×
 190 ×
 18 mm
Gewicht: 
332g
Umfang: 
128 Seiten

Konzept

Meine Semesterarbeit un|sicht|bar handelt von der Grafik in der Typografie und alles dreht sich um die beiden wichtigen typografischen Bestandteile: Die Form und die Gegenform. Das Sichtbare und das Unsichtbare. Dabei ist die Form, bestehend aus Buchstaben, Zeichen und Ziffern, der Informationsträger. Die Gegenform dagegen, die unzählige grafische Variationen bereit hält, hilft uns durch ihre Grafik die Lesbarkeit von Typografie zu untersuchen. Inwieweit beeinflussen Form und Gegenform die Lesbarkeit und wann ist ein Text, bestehend aus der, normalerweise unsichtbaren Gegenform noch lesbar? Wo sind die Grenzen der Lesbarkeit? Sind wir gewillt Grafik zu entschlüsseln? Sehen wir die dahinter stehende Information? Innerhalb des Buches steigert sich die Dramatik von lesbar bis hin zu fast unlesbar und es vollzieht sich ein Wandel von der Typografie zu der Grafik. Aus Buchstaben und Zeichen entstehen zunehmend grafische Muster. Inhaltlich begeben wir uns auf eine persönliche Lesereise. Die Gestaltung illustriert dabei die unterschiedlichen Abschnitte und Etappen einer richtigen Reise. Der Unterschied hierbei ist, dass unsere Reise im Kopf stattfindet.

book_images

Buchkennung: 
2014 - 0267