Workshop

Datum: 
Samstag, 6 Juni, 2015 - 10:00
( W3 )  →  Roman Wilhelm – Viele Stimmen. Experiment zur Kommentarkultur

06. Juni 2015
10:00 Uhr

FH Dortmund
FB Design

Frage 1: Was kann uns mehrsprachige Typografie über Schriftmedien generell vermitteln? Frage 2: Was können uns alte chinesische Bücher über multilaterale Kommunikation sagen? Aus dem westlichen Buchkontext kennen wir die typografische Verwendung von Fußnoten, Marginalien, Kommentarspalten… ein Blick in chinesische Bücher führt zu der Erkenntnis: Es gibt auch alternative Formen der Annotation von Texten! Spannend für Gestalter ist dies nicht nur zur Erweiterung des typografischen Spektrums. Denn zusehends tritt die Logik des chinesischen Buches auch in China zugunsten westlicher Formatierungen in den Hintergrund. Muss das sein?
Im Workshop analysieren und diskutieren wir zunächst die funktionalen Komponenten ausgewählter chinesischer Klassikerausgaben, um diese mit zweisprachigen, kommentierten Ausgaben zu vergleichen. Dann startet das Experiment mit der Frage: Können wir alternative Formen der mehrsprachigen Kommentarausgabe eines chinesischen Werkes ersinnen, die auf kreative Weise die traditionelle visuelle Sprache der chinesischen Buchkultur respektvoll aufgreifen? Kann die Beschäftigung mit einer andersartigen Buchtradition unseren Blickwinkel auf Buchgestaltung verändern?
Voraussetzung ist das digitale Arbeiten (Indesign) – alternativ ist auch die manuelle Verwendung von Ausdrucken in Collagetechnik möglich.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Der Workshop richtet sich an alle Interessierten. Wir bitten euch um eine verbindliche Anmeldung unterueberlesen@buchlabor.net oder tragt euch einfach in die Liste an der Buchlabortür U23/25 ein.