Das Mädchen ohne Hände

book_content

kriterien im detail

details_left

Beteiligte: 
Fertiggestellt seit: 
September 2013
Betreuung: 
Abschlussarbeit: 
Exemplar im bl?: 
Ja

details_right

Buchtypen: 
Belletristik
Format (mm):
153 ×
 214 ×
 11 mm
Gewicht: 
290g
Umfang: 
64 Seiten

Konzept

Das Mädchen ohne Hände ist eine etwas brutalere Kindergeschichte, der Gebrüder Grimm, welche über tiefe Depressionsneigungen, Schuldgefühle, den Sündenfall, sowie über Gottes Gnade handelt. Damit bietet die teilweise brutale Bildsprache einen großen Spielraum beim illustrieren und erlaubt auch brutalere Illustrationen. Die Illustrationen selbst werden holzschnittartig angefertigt, und nehmen damit die brutale Bildsprache wieder auf. Dabei liegt der Fokus, auf ungewöhnliche Bilder, die auf metaphorischer ebene arbeiten. Damit Bilden Wort und Bild eine spannende Komposition, die auch Typografisch in Szene gesetzt wird. Typografisch liegt der Fokus auf eine spannende Komposition mit dem Bildmaterial. Teilweise sind hier handgeschriebene Textpassagen, sowie der Einsatz von Fraktur bis Narziss möglich. Als zusätzliches Kompositionsmittel und als Haupt Aspekt des Hybrids, wird die Benutzung mit einer stereoskopischen Brille ermöglicht. Mithilfe dieser Brille verschieben sich die Bild, sowie Schrift Elemente auf der Z-Achse und erzeugen eine Tiefe im Layout. Damit ist der Inhalt des Buches nicht mehr als 2D Produkt zu verstehen, sondern als günstig reproduzierbares 3D Produkt, welches ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten aufweist. Anders als bei der Micky Mouse, oder ähnlichen Printprodukten die mit 3D Brillen herum experimentiert haben, bearbeite ich die Separation der Farbkanäle (diese ist für den 3D Effekt nötig) manuell und ermögliche mir damit, die 3D Ausarbeitung auch von kleinsten Details. Im Normalfall wären nur grobe Flächen, oder fehlerhafte Kompositionen möglich. Das Buch als gesamt Werk, soll anders als normale Illustrationen der Grimm Geschichten, etwas depressiv und hart wirken, um den Bruch zwischen normaler Märchenillustration und diesem Mash-Up´s zu verstärken. Die 3D-Brille dient hier vor allem der spielerischen Komposition und dem versinken in die Geschichte. Das ganze soll als PDF und A5 Buch reproduziert werden, sowie evtl. auch als ePub. Das Buch würde auf Matten Papier gedruckt werden, welches den rauen und morbiden Charakter wiederspiegeln. Die Zielgruppe hierbei sind anders als bei normalen Märchen nicht Kindern, sondern Personen ab 16, da evtl. nicht alle Inhalte kindertauglich sind.

book_images

Buchkennung: 
2013 - 0248